Sanierungsträger Pro Potsdam

LOS #07

Bauherr - Entwurf A Wettbewerb Schloßstr. 1-3

STÄDTEBAULICHE KENNZIFFER

Grundstücksgröße = 1.270 m²

 

 

Vorderhaus

Am Alten Markt 17 Schloßstraße 1-3
Bruttogrundfläche (BGF) 995 m² 2.727,8 m² (inkl. Hofbebauung)
Geschossigkeit III IV + DG

Hofbebauung

Am Alten Markt 17 Schloßstraße 1-3
Bruttogrundfläche (BGF) ----------- nicht gesondert ausgewiesen
Geschossigkeit ----------- II

Nutzungskonzept

Am Alten Markt 17 Schloßstraße 1-3
EG Gastronomie + Einzelhandel Gastronomie + Einzelhandel + Atelier (Hofbebauung)
1. OG Wohnen + Nutzungsprivilegien Wohnen + Wohnen + Nutzungsprivilegien (Hofbebauung)
2. OG Wohnen Wohnen + Nutzungsprivilegien
3. OG ---------- Wohnen + Nutzungsprivilegien
DG Wohnen Wohnen + Nutzungsprivilegien
UG Tiefgarage/Keller Keller

Am Alten Markt 17 und Schloßstraße 1-3

LOS #07

Das Baugrundstück "Los 7" befindet sich an der Südost-Ecke des Quartiers direkt am Alten Markt gegenüber des Brandenburgischen Landtages und der Nikolaikirche. Das „Los 7“ besteht aus den Parzellen Am Alten Markt 17 und Schloßstraße 1-3. Das ca. 1.270 m² große Grundstück bietet Raum für Gebäude mit einer Gesamtgeschossfläche von ca. 3.320 m². Das Gebäude Am Alten Markt 17 wird dreigeschossig zuzüglich eines ausgebauten Dachgeschosses; das der Parzelle Schloßstraße 1-3 ein Geschoss höher. Im Hofbereich kann ein zweigeschossiges Gebäude entstehen.

Das Integrierte Leitbautenkonzept sieht als Nutzung hauptsächlich Wohnen ergänzt durch Gastronomie und Einzelhandel/Dienstleistung in den Erdgeschossen vor. 

Bei dem Gebäude Am Alten Markt 17 wird die historische Fassade als sogenannte Leitfassade rekonstruiert. Die Bebauung der Parzelle Schloßstraße 1-3 soll in zeitgenössischer Architektur entsprechend der allgemeinen Gestaltungsleitlinien entstehen. 

Nach dem Rückzug des Bestbieters (21094) aus dem Verfahren wurde durch die Auswahlkommission und die Ausloberin entschieden, dass Bieter 21093 (Nachrücker-Option 1) für die Anhandgabe des Los 7 vorgeschlagen wird. Damit verbunden war die Empfehlung, für die Parzelle Schloßstraße 1-3 einen Architekturwettbewerb mit vier Teilnehmern durchzuführen.